Feuerlöschertypen und -verwendungen

Wasserfeuerlöscher

Wasserfeuerlöscher sind für Brandquellen der Klasse A geeignet, das sind Brände fester Stoffe, hauptsächlich organischer Natur, die normalerweise unter Glutbildung verbrennen z.B. Holz, Papier, Stroh, Textilien, Kohle, Autoreifen. Diese Feuerlöscher sind mit sogenannten Sprühdüsen ausgestattet und können kleine Brandquellen vollständig löschen.

Sie kühlen das Feuer, indem sie die direkte Feuerquelle und die Materialien mit Wasser einweichen. Dadurch werden die Flammen gelöscht und Wärme von brennenden Gegenständen absorbiert.

Ein Wasser-Feuerlöscher darf nicht für Fettbrände (Klasse F), brennende Metalle (Klasse D), brennende Flüssigkeiten (Klasse B) oder elektrische Gerätebrände verwendet werden.

Wassernebel-Feuerlöscher

Wassernebellöscher gehören zu der neuesten Entwicklung im Bereich tragbare Feuerlöscher. Diese sehr leistungsstarken und kleinen Feuerlöscher strahlen mikroskopisch kleine Wasserpartikel aus. Durch diese Technik erzielt man eine sehr effektive Brandbekämpfung indem sie das Feuer kühlen und die Sauerstoffversorgung reduzieren. Wie Wasserlöscher sind Wassernebellöscher recycelbar und enthalten keine Chemikalien.

Schaumlöscher

Mit dem Einsatz von einem Schaumfeuerlöscher wird das Feuer von Feststoffen und Flüssigkeiten (Klasse A und B) erstickt. Schaumlöscher sollten aber nicht bei brennenden Fetten, Speiseölen (Klasse F), Metallen (Klasse D) und Gasen (Klasse C) eingesetzt werden. Sie können bei einigen elektrischen Bränden verwendet werden, wenn sie getestet wurden und aus einem Meter Entfernung abgefeuert werden. Sie hinterlassen jedoch einen Rückstand, der gereinigt werden muss.

Trockenpulverlöscher

Diese Feuerlöscher eignen sich zur Bekämpfung brennender Feststoffe, Flüssigkeiten und Gase (Brände der Klassen A, B und C). Spezielle Pulverlöscher sind für Brände vom Typ D mit brennbaren Metallen wie Lithium, Magnesium oder Aluminium ausgelegt.

Durch das Pulver, das eine Art Kruste bildet, wird das Feuer erstickt und verhindert, dass es sich ausbreitet. Das Pulver sollte nicht eingeatmet werden, daher sollten sie in gut belüfteten Bereichen verwendet werden und sind nicht für Büros und häusliche Räumlichkeiten geeignet.

CO2-Feuerlöscher

CO2 enthalten nur unter Druck stehendes Kohlendioxidgas und hinterlassen daher keine Rückstände. Sie eignen sich für den Einsatz bei Bränden mit brennenden Flüssigkeiten (Klasse B) und elektrischen Bränden, so dass sie in Büros eingesetzt werden können.

Welcher Feuerlöscher wofür:

Brandklasse A: Brände fester, glutbildender Stoffe
Brandklasse B: Brände flüssiger und flüssigwerdender Stoffe
Brandklasse C: Brände von Gasen
Brandklasse D: Brände von Metallen 
Brandklasse F: Brände von Speisefetten und -ölen.

Feuerlöscher mieten

Feuerlöscher zu mieten kann die ideale Lösung für spezielle Auftragsbedienungen bieten, wenn sie z.B. einen vorübergehenden Bedarf an Sicherheitsanforderungen haben der nach Projektabschluss nicht mehr erforderlich ist. Wir bieten ihnen zum gewünschten Projektstart die passenden Feuerlöscher für die erforderliche Brandklasse. Sie brauchen sich keine Gedanken machen was eine Wartung für ihre Feuerlöscher kostet. Wenn Sie Kosten wie Lagerung, Transport und Versicherung vermeiden möchten, kann eine Miete eine kostengünstige Alternative bieten. Darüber hinaus ist das Mieten eine ausgezeichnete Möglichkeit, ein Modell auszuprobieren, das Sie als Teil des Bewertungsprozesses kaufen möchten.

Wasserfeuerlöscher Wasserfeuerlöscher sind für Brandquellen der Klasse A geeignet, das sind Brände fester Stoffe, hauptsächlich organischer Natur, die normalerweise unter Glutbildung verbrennen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Feuerlöschertypen und -verwendungen

Wasserfeuerlöscher

Wasserfeuerlöscher sind für Brandquellen der Klasse A geeignet, das sind Brände fester Stoffe, hauptsächlich organischer Natur, die normalerweise unter Glutbildung verbrennen z.B. Holz, Papier, Stroh, Textilien, Kohle, Autoreifen. Diese Feuerlöscher sind mit sogenannten Sprühdüsen ausgestattet und können kleine Brandquellen vollständig löschen.

Sie kühlen das Feuer, indem sie die direkte Feuerquelle und die Materialien mit Wasser einweichen. Dadurch werden die Flammen gelöscht und Wärme von brennenden Gegenständen absorbiert.

Ein Wasser-Feuerlöscher darf nicht für Fettbrände (Klasse F), brennende Metalle (Klasse D), brennende Flüssigkeiten (Klasse B) oder elektrische Gerätebrände verwendet werden.

Wassernebel-Feuerlöscher

Wassernebellöscher gehören zu der neuesten Entwicklung im Bereich tragbare Feuerlöscher. Diese sehr leistungsstarken und kleinen Feuerlöscher strahlen mikroskopisch kleine Wasserpartikel aus. Durch diese Technik erzielt man eine sehr effektive Brandbekämpfung indem sie das Feuer kühlen und die Sauerstoffversorgung reduzieren. Wie Wasserlöscher sind Wassernebellöscher recycelbar und enthalten keine Chemikalien.

Schaumlöscher

Mit dem Einsatz von einem Schaumfeuerlöscher wird das Feuer von Feststoffen und Flüssigkeiten (Klasse A und B) erstickt. Schaumlöscher sollten aber nicht bei brennenden Fetten, Speiseölen (Klasse F), Metallen (Klasse D) und Gasen (Klasse C) eingesetzt werden. Sie können bei einigen elektrischen Bränden verwendet werden, wenn sie getestet wurden und aus einem Meter Entfernung abgefeuert werden. Sie hinterlassen jedoch einen Rückstand, der gereinigt werden muss.

Trockenpulverlöscher

Diese Feuerlöscher eignen sich zur Bekämpfung brennender Feststoffe, Flüssigkeiten und Gase (Brände der Klassen A, B und C). Spezielle Pulverlöscher sind für Brände vom Typ D mit brennbaren Metallen wie Lithium, Magnesium oder Aluminium ausgelegt.

Durch das Pulver, das eine Art Kruste bildet, wird das Feuer erstickt und verhindert, dass es sich ausbreitet. Das Pulver sollte nicht eingeatmet werden, daher sollten sie in gut belüfteten Bereichen verwendet werden und sind nicht für Büros und häusliche Räumlichkeiten geeignet.

CO2-Feuerlöscher

CO2 enthalten nur unter Druck stehendes Kohlendioxidgas und hinterlassen daher keine Rückstände. Sie eignen sich für den Einsatz bei Bränden mit brennenden Flüssigkeiten (Klasse B) und elektrischen Bränden, so dass sie in Büros eingesetzt werden können.

Welcher Feuerlöscher wofür:

Brandklasse A: Brände fester, glutbildender Stoffe
Brandklasse B: Brände flüssiger und flüssigwerdender Stoffe
Brandklasse C: Brände von Gasen
Brandklasse D: Brände von Metallen 
Brandklasse F: Brände von Speisefetten und -ölen.

Feuerlöscher mieten

Feuerlöscher zu mieten kann die ideale Lösung für spezielle Auftragsbedienungen bieten, wenn sie z.B. einen vorübergehenden Bedarf an Sicherheitsanforderungen haben der nach Projektabschluss nicht mehr erforderlich ist. Wir bieten ihnen zum gewünschten Projektstart die passenden Feuerlöscher für die erforderliche Brandklasse. Sie brauchen sich keine Gedanken machen was eine Wartung für ihre Feuerlöscher kostet. Wenn Sie Kosten wie Lagerung, Transport und Versicherung vermeiden möchten, kann eine Miete eine kostengünstige Alternative bieten. Darüber hinaus ist das Mieten eine ausgezeichnete Möglichkeit, ein Modell auszuprobieren, das Sie als Teil des Bewertungsprozesses kaufen möchten.

Filter schließen
  •  
  •  
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Kohlendioxid_Feuerloescher_Total_2_kg_CO2-Feuerloescher Feuerlöscher Total CO2 2 kg
Der Feuerlöscher Total CO2 2 kg eignet sich durch seine hohe Qualität für den Feuerwehr- und Gefahreneinsatz. CO2 Feuerlöscher mit einem Fassungsvermögen von 2 kg Geeignet für Brandklasse B (C) Dauerdrucktechnik Mit kombinierter Trage-...
ab 4,25 € * / Tag
Kohlendioxid_Feuerloescher_Total_5_kg_CO2-Feuerloescher Feuerlöscher Total CO2 5 kg
Der Feuerlöscher Total CO2 5 kg eignet sich durch seine hohe Qualität für den Feuerwehr- und Gefahreneinsatz. CO2 Feuerlöscher mit einem Fassungsvermögen von 5 kg Geeignet für Brandklasse B (C) Dauerdrucktechnik Mit kombinierter Trage-...
ab 4,80 € * / Tag
Feuerloescher_Pulver_Total_12_kg_Pulverfeuerloescher Feuerlöscher Total Pulver 12 kg
Der Feuerlöscher Total Pulver 12 kg eignet sich durch seine hohe Qualität für den Feuerwehr- und Gefahreneinsatz. Pulverlöscher mit einem Fassungsvermögen von 12 kg Geeignet für Brandklasse ABC Mit integrierter Druckgasflasche...
ab 2,73 € * / Tag
Feuerloescher_Pulver_Total_6_kg_Pulverfeuerloescher Feuerlöscher Total Pulver 6 kg
Der Feuerlöscher Total Pulver 6 kg eignet sich durch seine hohe Qualität für den Feuerwehr- und Gefahreneinsatz. Pulverlöscher mit einem Fassungsvermögen von 6 kg Geeignet für Brandklasse ABC Mit integrierter Druckgasflasche Kombinierte...
ab 2,28 € * / Tag
Feuerloescher_Wasser_Total_9_kg_Wasserfeuerloescher Feuerlöscher Total Wasser 9 kg
Der Feuerlöscher Total Wasser 9 kg eignet sich durch seine hohe Qualität für den Feuerwehr- und Gefahreneinsatz. Wasserlöscher mit einem Fassungsvermögen von 9 kg Geeignet für Brandklasse A Innenliegende Druckgasflasche Mit Hebelventil,...
ab 2,34 € * / Tag
Feuerloescher_Total_Kuebelspritze_10_L Kübelspritze Albert Ziegler 10 L
Die Kübelspritze Albert Ziegler 10 L eignet sich durch ihre hohe Qualität für den Feuerwehr- und Gefahreneinsatz. Fassungsvermögen: 10 L Deckel mit Schnellverschluss und Tragegriff Doppelt wirkendes Pumpwerk mit 3/4" Gewindeanschluss und...
ab 2,23 € * / Tag

Feuerlöschertypen und -verwendungen

Wasserfeuerlöscher

Wasserfeuerlöscher sind für Brandquellen der Klasse A geeignet, das sind Brände fester Stoffe, hauptsächlich organischer Natur, die normalerweise unter Glutbildung verbrennen z.B. Holz, Papier, Stroh, Textilien, Kohle, Autoreifen. Diese Feuerlöscher sind mit sogenannten Sprühdüsen ausgestattet und können kleine Brandquellen vollständig löschen.

Sie kühlen das Feuer, indem sie die direkte Feuerquelle und die Materialien mit Wasser einweichen. Dadurch werden die Flammen gelöscht und Wärme von brennenden Gegenständen absorbiert.

Ein Wasser-Feuerlöscher darf nicht für Fettbrände (Klasse F), brennende Metalle (Klasse D), brennende Flüssigkeiten (Klasse B) oder elektrische Gerätebrände verwendet werden.

Wassernebel-Feuerlöscher

Wassernebellöscher gehören zu der neuesten Entwicklung im Bereich tragbare Feuerlöscher. Diese sehr leistungsstarken und kleinen Feuerlöscher strahlen mikroskopisch kleine Wasserpartikel aus. Durch diese Technik erzielt man eine sehr effektive Brandbekämpfung indem sie das Feuer kühlen und die Sauerstoffversorgung reduzieren. Wie Wasserlöscher sind Wassernebellöscher recycelbar und enthalten keine Chemikalien.

Schaumlöscher

Mit dem Einsatz von einem Schaumfeuerlöscher wird das Feuer von Feststoffen und Flüssigkeiten (Klasse A und B) erstickt. Schaumlöscher sollten aber nicht bei brennenden Fetten, Speiseölen (Klasse F), Metallen (Klasse D) und Gasen (Klasse C) eingesetzt werden. Sie können bei einigen elektrischen Bränden verwendet werden, wenn sie getestet wurden und aus einem Meter Entfernung abgefeuert werden. Sie hinterlassen jedoch einen Rückstand, der gereinigt werden muss.

Trockenpulverlöscher

Diese Feuerlöscher eignen sich zur Bekämpfung brennender Feststoffe, Flüssigkeiten und Gase (Brände der Klassen A, B und C). Spezielle Pulverlöscher sind für Brände vom Typ D mit brennbaren Metallen wie Lithium, Magnesium oder Aluminium ausgelegt.

Durch das Pulver, das eine Art Kruste bildet, wird das Feuer erstickt und verhindert, dass es sich ausbreitet. Das Pulver sollte nicht eingeatmet werden, daher sollten sie in gut belüfteten Bereichen verwendet werden und sind nicht für Büros und häusliche Räumlichkeiten geeignet.

CO2-Feuerlöscher

CO2 enthalten nur unter Druck stehendes Kohlendioxidgas und hinterlassen daher keine Rückstände. Sie eignen sich für den Einsatz bei Bränden mit brennenden Flüssigkeiten (Klasse B) und elektrischen Bränden, so dass sie in Büros eingesetzt werden können.

Welcher Feuerlöscher wofür:

Brandklasse A: Brände fester, glutbildender Stoffe
Brandklasse B: Brände flüssiger und flüssigwerdender Stoffe
Brandklasse C: Brände von Gasen
Brandklasse D: Brände von Metallen 
Brandklasse F: Brände von Speisefetten und -ölen.

Feuerlöscher mieten

Feuerlöscher zu mieten kann die ideale Lösung für spezielle Auftragsbedienungen bieten, wenn sie z.B. einen vorübergehenden Bedarf an Sicherheitsanforderungen haben der nach Projektabschluss nicht mehr erforderlich ist. Wir bieten ihnen zum gewünschten Projektstart die passenden Feuerlöscher für die erforderliche Brandklasse. Sie brauchen sich keine Gedanken machen was eine Wartung für ihre Feuerlöscher kostet. Wenn Sie Kosten wie Lagerung, Transport und Versicherung vermeiden möchten, kann eine Miete eine kostengünstige Alternative bieten. Darüber hinaus ist das Mieten eine ausgezeichnete Möglichkeit, ein Modell auszuprobieren, das Sie als Teil des Bewertungsprozesses kaufen möchten.

Wasserfeuerlöscher Wasserfeuerlöscher sind für Brandquellen der Klasse A geeignet, das sind Brände fester Stoffe, hauptsächlich organischer Natur, die normalerweise unter Glutbildung verbrennen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Feuerlöschertypen und -verwendungen

Wasserfeuerlöscher

Wasserfeuerlöscher sind für Brandquellen der Klasse A geeignet, das sind Brände fester Stoffe, hauptsächlich organischer Natur, die normalerweise unter Glutbildung verbrennen z.B. Holz, Papier, Stroh, Textilien, Kohle, Autoreifen. Diese Feuerlöscher sind mit sogenannten Sprühdüsen ausgestattet und können kleine Brandquellen vollständig löschen.

Sie kühlen das Feuer, indem sie die direkte Feuerquelle und die Materialien mit Wasser einweichen. Dadurch werden die Flammen gelöscht und Wärme von brennenden Gegenständen absorbiert.

Ein Wasser-Feuerlöscher darf nicht für Fettbrände (Klasse F), brennende Metalle (Klasse D), brennende Flüssigkeiten (Klasse B) oder elektrische Gerätebrände verwendet werden.

Wassernebel-Feuerlöscher

Wassernebellöscher gehören zu der neuesten Entwicklung im Bereich tragbare Feuerlöscher. Diese sehr leistungsstarken und kleinen Feuerlöscher strahlen mikroskopisch kleine Wasserpartikel aus. Durch diese Technik erzielt man eine sehr effektive Brandbekämpfung indem sie das Feuer kühlen und die Sauerstoffversorgung reduzieren. Wie Wasserlöscher sind Wassernebellöscher recycelbar und enthalten keine Chemikalien.

Schaumlöscher

Mit dem Einsatz von einem Schaumfeuerlöscher wird das Feuer von Feststoffen und Flüssigkeiten (Klasse A und B) erstickt. Schaumlöscher sollten aber nicht bei brennenden Fetten, Speiseölen (Klasse F), Metallen (Klasse D) und Gasen (Klasse C) eingesetzt werden. Sie können bei einigen elektrischen Bränden verwendet werden, wenn sie getestet wurden und aus einem Meter Entfernung abgefeuert werden. Sie hinterlassen jedoch einen Rückstand, der gereinigt werden muss.

Trockenpulverlöscher

Diese Feuerlöscher eignen sich zur Bekämpfung brennender Feststoffe, Flüssigkeiten und Gase (Brände der Klassen A, B und C). Spezielle Pulverlöscher sind für Brände vom Typ D mit brennbaren Metallen wie Lithium, Magnesium oder Aluminium ausgelegt.

Durch das Pulver, das eine Art Kruste bildet, wird das Feuer erstickt und verhindert, dass es sich ausbreitet. Das Pulver sollte nicht eingeatmet werden, daher sollten sie in gut belüfteten Bereichen verwendet werden und sind nicht für Büros und häusliche Räumlichkeiten geeignet.

CO2-Feuerlöscher

CO2 enthalten nur unter Druck stehendes Kohlendioxidgas und hinterlassen daher keine Rückstände. Sie eignen sich für den Einsatz bei Bränden mit brennenden Flüssigkeiten (Klasse B) und elektrischen Bränden, so dass sie in Büros eingesetzt werden können.

Welcher Feuerlöscher wofür:

Brandklasse A: Brände fester, glutbildender Stoffe
Brandklasse B: Brände flüssiger und flüssigwerdender Stoffe
Brandklasse C: Brände von Gasen
Brandklasse D: Brände von Metallen 
Brandklasse F: Brände von Speisefetten und -ölen.

Feuerlöscher mieten

Feuerlöscher zu mieten kann die ideale Lösung für spezielle Auftragsbedienungen bieten, wenn sie z.B. einen vorübergehenden Bedarf an Sicherheitsanforderungen haben der nach Projektabschluss nicht mehr erforderlich ist. Wir bieten ihnen zum gewünschten Projektstart die passenden Feuerlöscher für die erforderliche Brandklasse. Sie brauchen sich keine Gedanken machen was eine Wartung für ihre Feuerlöscher kostet. Wenn Sie Kosten wie Lagerung, Transport und Versicherung vermeiden möchten, kann eine Miete eine kostengünstige Alternative bieten. Darüber hinaus ist das Mieten eine ausgezeichnete Möglichkeit, ein Modell auszuprobieren, das Sie als Teil des Bewertungsprozesses kaufen möchten.

* Der angezeigte Mietpreis gilt für den ersten Tag. Tagesmietpreise sinken bei längerer Mietdauer.
Es fallen produktabhängige Service- und Versandgebühren an. Details im Checkout.